Reiherschreck - Reiher vom Teich fernhalten

Reiherabwehr um Teich und Garten zu schützen

Vogelscheuche

Vogelscheuche
Scarecrow. Drawing by Carus (silhouette technique). Postcard from 1910 – 1915.

Inzwischen gibt es mit dem Reiherschreck eine recht spezielle Möglichkeit Vögel (und auch Katzen) aus dem eigenen Garten und vor allem vom Gartenteich fernzuhalten. Moderne Vogelscheuchen arbeiten meist mit Bewegungsmelder und Wasser oder Geräuschen. Was deutlich effektiver ist, als zum Beispiel die Methode mit Glitzer oder entsprechender Gartendekoration für Abschreckung zu sorgen. Während bei der Gartendekoration entweder Krokodile oder eben Reiherfiguren zum Einsatz kommen, kommen die originalen Vogelscheuchen als menschenähnliche Figur daher. Meist werden einfach zwei Holzstangen kreuzförmig zusammengenagelt und diese dann mit alten Kleidungsstücken angezogen. Weht Wind, dann bewegt sich die Kleidung. Das und die Silhouette in Menschenform soll Vögel abhalten, insbesondere Stare und Krähen.

Weitere Accessoires einer guten Vogelscheuche können daher auch lange Bänder sein, gerne auch glitzernd und Ketten aus Blechdosen, die mit ihrem Geklappere eben auch Vögel abhalten sollen.

Eingesetzt werden Vogelscheuchen häufig dann, wenn die Felder eben bestellt worden sind zum Schutz des Saatguts.

Da Vogelscheuchen immer wieder zum Einsatz kommen (und das weltweit), scheinen sie durchaus einen Nutzen haben. Allerdings kann man beobachten, dass der Nutzen gerade am Anfang, wenn die Vogelscheuche neu ist, am höchsten ist. Dies ist ähnlich wie eine Reiherfigur am Teich, irgendwann gewöhnen sich die Vögel an die Geräusche und den Anblick und lassen sich von der Figur nicht mehr abschrecken. Daher sollte die Vogelscheuche auch einmal umgesetzt werden oder neue dekoriert. Auch bei Reiherfiguren am Teich wird ja durchaus empfohlen, den Standort des Reihers zu variieren.

Grundelemente einer Vogelscheuche

Eine Vogelscheuche sollte leicht bewegliche Teile (zum Beispiel Ärmel) haben oder entsprechende, am besten reflektierende Bänder oder andere, die Sonne reflektierende Teile. Hat die Vogelscheuche keine direkten Nachbarn, können auch klappernde Dosen verbaut werden. Weiter unten gibt es auch eine Anleitung zum Bau einer einfachen Vogelscheuche.

Scarecrow

Das englische Wort für Vogelscheuche ist Scarecrow. Und so gibt es mit dem Scarecrow auch einen Reihervertreiber, der auch noch den Namen Vogelscheuche trägt. Scarecrow.

Vögel verscheuchen vom Balkon

Eine Vogelscheuche ist sicherlich eine gute Möglichkeit, auf einem Rasen oder in einem Garten. Wer allerdings Vögel von seinem Balkon verscheuchen und fernhalten möchte, sollte entweder ein Vogelnetz spannen oder auf Elemente aus einer Vogelscheuche setzen, zum Beispiel glitzernde Kugeln oder ausrangierte CDs aufhängen.

Anleitung Vogelscheuche bauen

Um eine eigene Vogelscheuche zu bauen, benötigt man nicht unbedingt einen Garten, in dem es vor Vögel zu schützendes Saatgut gibt. Eine Motto-Party und auch Halloween können tolle Gründe sein, eine sehenswerte Vogelscheuche zu bauen. Natürlich auch als Teil einer Herbstdekoration auf Terrasse, im Vorgarten oder eben im Garten.

Vogelscheuche selber bauen

Materialien für eine einfache Vogelscheuche

Natürlich kann man auch einfach eine Harke nehmen, ein altes Hemd drüber hängen und hat so dann eine kopflose und formlose Scheuche. Das ist aber nicht wirklich sehr dekorativ. Am besten wirkt eine solche Vogelscheuche, wenn ein Holzgerüst ihr Form gibt.

Daher werden zwei Holzlatten benötigt. Am besten eignen sich Holzlatten, die sich auch sägen lassen mit der Stärke 28x6x48mm. Es wird eine Latte von ca. 2 Metern und eine Latte von ca. 1 Metern benötigt. Zum Verarbeiten wird auch etwas Werkzeug gebraucht:

  • Nägel
  • Holzsäge
  • Fäustel oder Gummihammer, es tut auch ein normaler Hammer
  • Und natürlich muss die Vogelscheuche auch dekoriert werden, hier sind der eigenen Fantasie kaum Grenzen gesetzt, minimal benötigt man aber
  • Stroh (zum Ausstopfen)
  • Sackleinen oder ein stabiler aber ausrangierter Kissenbezug (für den Kopf), gerne auch zwei für Kopf und Körper.
  • Kokosstrick
  • Bindfaden
  • Alter Hut oder eine Mütze.

Vogelscheuche selber bauen – los geht es mit dem Holzgerüst

Zunächst wird das Holzgerüst gebaut. Die lange Holzlatte wird das zentrale Element, das auch im Boden festgesteckt wird. Daher sollte diese Holzlatte am Ende angespitzt werden. Dafür einfach mit der Säge zwei Dreiecke absägen. Jetzt fehlen noch die Arme der Scheuche. Dafür einfach die zweite Latte nehmen und etwas unterhalb des oberen Endes mit zwei oder drei Nägel befestigen. Es sollte genug Latte oberhalb der Arme für den Kopf der Vogelabwehrscheuche zur Verfügung stehen. Etwa 40 Zentimeter sollten genügen. Stabiler wird die Konstruktion, wenn die Nägel noch durch Seil (Sisal oder Kokosstrick) verstärkt werden. Dann das Seil einfach mehrfach um das Kreuz binden und gut festziehen.

Nun wird das Gerüst bereits am Aufstellort platziert. Erst dann wird dekoriert. Damit die Scheuche später standsicher steht, wird sie nun dort mit einem Hammer (Gummihammer, Fäustel) in die Erde getrieben.

Körper und Kopf der Vogelscheuche

Die Vogelscheuche sollte unbedingt einen Kopf haben. Dafür entweder einen stabilen Kopfkissenbezug oder Sackleinen (80×80 Zentimeter nehmen) und mit Hilfe des Strohs einen Kopf formen und dann mit einer Schnur oder einem Bindfaden verschnüren. Wenn möglich auf ähnliche Art auch einen Körper formen.

Schön wäre es natürlich, wenn das Gesicht später noch dekoriert wird und ein Gesicht angemalt.

Vogelscheuche anziehen

Auf den Kopf bekommt die Vogelscheuche nun einen Hut (festbinden) und für den Körper ein Hemd und eine Hose. Wer keine Hosenträger da hat, kann die Hose mit selbstgemachten Hosenträgern auch Kokosstrick an den Querlatten befestigen. Gut wäre es, wenn das Hemd langärmlig ist. So können die Arme auch wieder mit Stroh ausgestopft werden, was der Vogelscheuche deutlich mehr Kontur gibt. Natürlich kann die Scheuche auch ein langärmliges Kleid oder ähnliches tragen.

Overall oder Jumpsuit

Statt Hose und Hemd kann natürlich auch ein Overall oder ähnliches genutzt werden. Auch ein Jumpsuit mit Armen wäre eine gute Möglichkeit. Damit es etwas flattriger wird, kann einer Overall-Vogelscheuche dann ja eine Weste übergezogen werden. Unübersehbar wird diese mit einer Warnweste.

Zur Vogelabwehr

Wenn die Vogelscheuche weniger Dekoration, sondern echte Vogelabwehr und Vogelschreck sein soll, dann können auch noch CDs angebunden werden oder reflektierende Bänder angebracht. Hat die Scheuche an ihrem Aufstellort keine direkten Nachbarn, wird ihre Wirkung durch klappernde Dosen enorm erhöht. Als Reiherschreck oder zur Reiherabwehr wird diese Vogelscheuche auch nur kurzfristig taugen, sie müsste immer wieder umgestellt werden, um gegen Reiher eine abschreckende Wirkung zu erzielen. Sie würde wenn in die Kategorie optischer Reiherschreck fallen.